Solidarity

Solidarität mit Eve Jay! Solidarity with Eve Jay!

English version

Jährlich gibt der ICOM (Interessenverband Comic, Cartoon, Illustration und Trickfilm e.V. ) das “Comic!-Jahrbuch” heraus. Auf vier Seiten in dem Vorwort dieses besagten Jahrbuchs greifen ICOM Vorstand Burkhard Ihme und Mitglied der ICOM-Preis-Jury 2018 Stefan Pannor die ehemalige ICOM-Jurorin und Comic Aktivistin Eve Jay direkt an. Dabei sind sich Ihme und Pannor sogar nicht zu schade, einen einzelnen Screenshot einer Facebook Konversation abzudrucken.

Das ist untragbar.

Gleichzeitig stilisieren sich die beiden Männer selbst zu Opfern und schreiben über eine angebliche unfaire und schädliche Behandlung. Jedoch allein, dass konsequent Eve Jays Klarname benutzt wird, anstatt des selbst gewählten Pseudonyms, das sie im Kontext ihres Comic Aktivismus durchgehend verwendet und unter dem sie bekannt ist, wirkt missachtend und übergriffig! Das zeigt deutlich, dass die Urheber des Vorworts selbst nicht vor einer respektlosen Behandlung anderer zurückschrecken.

Das ist nicht in Ordnung!

Hier wird eine auflagenstarke Publikation eines Vereins missbraucht, um angeknackste Egos zu trösten und eine einzelne Person zu attackieren! Hier wird vermieden, das eigentliche Thema der Gleichberechtigung ernsthaft und sachlich zu diskutieren, um das es eigentlich gehen sollte. Wir alle möchten einen fairen Umgang in der Comic-Szene und können daher einen solchen Machtmissbrauch nicht tolerieren. Der ICOM muss jetzt rasch handeln: Burkhard Ihme ist als Vorsitzender nicht mehr tragbar und muss seinen Posten räumen. Eine öffentliche Entschuldigung an Eve Jay ist überfällig.

Wer ein derartig hämisches und verletzendes Vorwort in seinem Jahrbuch abdruckt, macht sich selbst obsolet und steht definitiv nicht mehr als Repräsentant für die deutsche Independent Comic-Szene. Wir wünschen uns eine Comic Community und einen ICOM, in denen Fairness, Gleichberechtigung, Selbstreflexion und Offenheit großgeschrieben werden.

Unsere volle und uneingeschränkte Solidarität gehört Eve Jay!

Die Unterzeichnenden:

  • Lara Keilbart
  • Jonas Holt
  • Jessica Holt
  • E*Phi
  • Lisa Rau
  • Karin Frey
  • Kami (Dog)
  • Felix Schittig
  • Carolin Reich
  • Lew Bridcoe
  • Kilian Wilde
  • Sarah Burrini
  • Niki Smith
  • Maren Trey
  • Haiko Hörnig
  • Kristina Gehrmann
  • Caro Podeswa
  • Moritz Stetter
  • Maurice Alain
  • Irene Bressel
  • Chris Kloiber
  • Thorsten Brochhaus
  • Anton Trauth
  • Jennifer L. Hi/justonewing
  • Steffen Liebschner
  • Norma Neumann
  • Isa Ristow
  • Ben Urban
  • Gregor Stiebert
  • Henning Mehrtens
  • Stew Wegner
  • Johannes Lott
  • Natalie Dombois
  • Alex Hese
  • Jörg Faßbender
  • Timo Müller-Wegner
  • Kaja Reinki
  • Kiki der Gecko
  • Hannes Radke
  • Elif Siebenpfeiffer
  • Marcel Uwe Hauck
  • Gabriel deVue
  • Arne Schulenberg
  • Anna-Maria Jung
  • Aerozopher
  • Adrian Vom Baur
  • Lukas R.A. Wilde
  • Maximilian Hillerzeder
  • Mo Kast
  • Julia Beutling
  • Katja Klengel
  • Jeff Chi
  • Hannah Brosch
  • Martina Peters
  • Marcel Hauck
  • Dennis Lehmann
  • Robin Vodegel
  • Tim Gaedke
  • Diane Ernzen/yamatoking
  • Ute Recklies
  • Miriam Cavalli
  • Ines Korth
  • Kaydee Artistry
  • Melanie Schober
  • Verena Maser
  • Oliver Ristau
  • Mykel Lukasiewicz / Mue
  • Daniela Schreiter/Fuchskind
  • Diana Kennedy
  • Laetitia Graffart
  • Ralf Singh
  • Erich Merk
  • Oliver Mielke
  • TalesOfColor
  • Phineas Kaldinski
  • Tobias Funk
  • Sunnay-Ray
  • Giske Großlaub
  • Natalie Veith
  • Robin-M. Aust
  • Annette Köhn
  • Mike Loos

Dieser offene Brief ist aus der Comic Community heraus entstanden. Das Netzwerk ist Teil dieser Community und unterstützt die Aktion zudem durch das Hosting dieses Briefes. Die Aktion ist offen für jede*n, Unterschriften können jederzeit unter feministische.comics@gmail.com eingereicht werden.

English version:

Each year the ICOM (Interessenverband Comic, Cartoon, Illustration und Trickfilm e.V. ) publishes the “Comic! Yearbook”. In the 2018 edition ICOM board chairman Burkhard Ihme and member of the ICOM Award Jury 2018 Stefan Pannor directly attack the former ICOM juror and comic activist Eve Jay on full four pages in the preface of this yearbook. And Ihme and Pannor didn’t even think it to be beneath themselves to print a single screenshot of a Facebook conversation (supposedly in their favour).

This is unacceptable.

At the same time, the two men act as victims and write about so-called unfair and harmful behaviour. However, the mere fact that Eve Jay’s real name is consistently used, which she herself deliberately does not use in the context of her comic activism, is an impertinence! This clearly shows that they themselves are not afraid of disrespectful behaviour of others.

This is not okay!

A high-circulation publication of a club is misused to comfort cracked egos and attack a single person! They avoid to discuss the actual topic of equal rights seriously and objectively, which our discussions should actually be about. We all want a fair contact in the comic scene and therefore cannot tolerate such an abuse of power!

The ICOM must now act quickly: Burkhard Ihme is no longer acceptable as chairman and must resign. A public apology to Eve Jay is overdue.

Whoever prints such a gloating and hurtful foreword in his yearbook makes himself obsolete and is definitely no longer a representative of the German independent comic scene. We wish for a comic community and a ICOM in which fairness, equality, self-reflection and openness are written in capital letters.

Our full and unlimited solidarity for Eve Jay!

The undersigned:

  • Lara Keilbart
  • Jonas Holt
  • Jessica Holt
  • E*Phi
  • Lisa Rau
  • Karin Frey
  • Kami (Dog)
  • Felix Schittig
  • Carolin Reich
  • Lew Bridcoe
  • Kilian Wilde
  • Sarah Burrini
  • Niki Smith
  • Maren Trey
  • Haiko Hörnig
  • Kristina Gehrmann
  • Caro Podeswa
  • Moritz Stetter
  • Maurice Alain
  • Irene Bressel
  • Chris Kloiber
  • Thorsten Brochhaus
  • Anton Trauth
  • Jennifer L. Hi/justonewing
  • Steffen Liebschner
  • Norma Neumann
  • Isa Ristow
  • Ben Urban
  • Gregor Stiebert
  • Henning Mehrtens
  • Stew Wegner
  • Johannes Lott
  • Natalie Dombois
  • Alex Hese
  • Jörg Faßbender
  • Timo Müller-Wegner
  • Kaja Reinki
  • Alexander Bugge/Abe Raham
  • Kiki der Gecko
  • Hannes Radke
  • Elif Siebenpfeiffer
  • Marcel Uwe Hauck
  • Gabriel deVue
  • Arne Schulenberg
  • Anna-Maria Jung
  • Aerozopher
  • Adrian Vom Baur
  • Lukas R.A. Wilde
  • Maximilian Hillerzeder
  • Mo Kast
  • Julia Beutling
  • Katja Klengel
  • Jeff Chi
  • Hannah Brosch
  • Martina Peters
  • Marcel Hauck
  • Dennis Lehmann
  • Robin Vodegel
  • Tim Gaedke
  • Diane Ernzen/yamatoking
  • Ute Recklies
  • Miriam Cavalli
  • Ines Korth
  • Kaydee Artistry
  • Melanie Schober
  • Verena Maser
  • Oliver Ristau
  • Mykel Lukasiewicz / Mue
  • Daniela Schreiter/Fuchskind
  • Diana Kennedy
  • Laetitia Graffart
  • Ralf Singh
  • Erich Merk
  • Oliver Mielke
  • TalesOfColor
  • Phineas Kaldinski
  • Tobias Funk
  • Sunnay-Ray
  • Giske Großlaub
  • Natalie Veith
  • Robin-M. Aust
  • Annette Köhn
  • Mike Loos

This open letter was created out of the comic community. The network is part of this community and supports the campaign by hosting this letter. The campaign is open to everyone, signatures can be submitted at any time at feministische.comics@gmail.com .